„The Inheritance Games – Der letzte Schachzug“

von Jennifer Lynn Barnes; Band 3

Auch diesen Band habe ich zusammen mit Lisa von @_.seelenseiten._ gelesen, was mir sehr viel Freude bereitet hat.

Diese Rezension enthält Spoiler auf die vorherigen Bände, da das Buch direkt an den zweiten Band „The Inheritance Games – Das Spiel geht weiter“ anschließt. Bitte beachte dies, bevor du dir die Rezension durchliest.

„Nur Wochen bis zu ihrem Milliardenerbe!

Sobald die 17-jährige Avery diese Zeit im Hause der Hawthornes überstanden hat, kann ihr niemand mehr das Erbe nehmen. Doch Paparazzi folgen ihr auf Schritt und Tritt. Und tödliche Gefahren lauern hinter jeder Ecke. Ihre einzige Stütze sind dabei die Hawthorne-Brüder, deren Leben inzwischen mit dem ihren unauflöslich verbunden sind. Doch als der Moment naht, der Avery zum reichsten Teenager der Welt machen wird, taucht ein unerwarteter Besucher auf, dessen Anwesenheit in Hawthorne House alles ändern könnte. Avery und die Hawthorne-Brüder werden in ein letztes, gefährliches Spiel verwickelt. Avery muss dabei als Einsatz ihr Erbe, ihr Leben und ihre Liebe riskieren…“

Ein letztes gefährliches Spiel fordert Avery und die Hawthorne-Brüder heraus. Doch diesmal ist es nicht der verstorbene alte Mann, der die Strippen in den Händen hält. Avery schwebt in großer Gefahr und somit auch ihr Erbe. Schaffen die vier Brüder und Avery es, das letzte Rätsel zu lösen und vor allem zu gewinnen?

Ich liebe diese Reihe so sehr. Der dritte Band war genauso spannend, actionreich, humorvoll, voller Herzrasen, Liebe, Rätseln, Witz und Suchtfaktor, dass ich gar nicht weiß, was ich schreiben soll. Der Schreibstil von Jennifer Lynn Barnes ist so leicht, locker und kurzweilig, dass ich nur so durch die Seiten geflogen bin. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Für mich ist The Inheritance Games zu einer absoluten Wohlfühl- und Herzensreihe geworden. Ich will die Reihe jedem*r andrehen. Ich bin von dieser Geschichte absolut in den Bann gezogen worden. Vor allem bin ich fasziniert davon, wie die Autorin es geschafft hat, die ganzen einzelnen Stränge so miteinander zu verbinden, dass diese schlüssige und absolut spannende Mystery-Geschichte daraus entstanden ist. Jeder Charakter ist so einzigartig, unverwechselbar und authentisch, dass ich mich beim Lesen einfach nur wohlfühlen konnte… Ich kann meine Gedanken nicht wirklich in Worte fassen. Ich bin einfach nur sprachlos, wie sehr mich die Geschichte um Avery und ihr unvorhergesehenes Milliardenerbe fesseln konnte. Ich bin gleichzeitig aber auch ein wenig wehmütig und traurig, denn die ursprüngliche Trilogie ist mit diesem Band abgeschlossen. Allerdings freue ich mich auch unfassbar auf den Herbst, weil da der 4. Band erscheinen wird, der jedoch aus Jamesons und Graysons Sicht geschrieben ist (zumindest ist dies mein aktueller Wissensstand). So wie ich von der Reihe geschwärmt habe, ist es nur logisch, dass ich 5 von 5 Sterne gebe.

„The Inheritance Games – Der letzte Schachzug“ ist der dritte Band der „The Inheritance Games“ Reihe von Jennifer Lynn Barnes, welcher im cbt Verlag erschienen ist. Das Buch hat 393 Seiten, kostet 13,00€ [D] und du kannst es unter der ISBN 978-3-570-31538-5 finden (Klappenbroschur).

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung